Suche
  • Tom

Samstag, 05.01.2019 bis Freitag, 11.01.2019

Bereits ist wieder fast 1 Woche vorbei und die Reduktion um 50mg Stalevo hat sich bewährt. Ich kann die Beine besser kontrollieren und dadurch habe ich weniger Schmerzen. Mit meiner Frau, da unser Sohn im Skilager weilt, verbrachten wir 3 Tage am Bodensee für Wellness. Das tat dem Körper und der Seele gut!


Meine Mediliste sah wie folgt aus:

4 Uhr - Madopar DR 125mg

8 Uhr - Xadago 100mg, PK-Merz 100mg, Pramipexol 1,5 mg und, Sub-Cabs

11 Uhr - Medikament Stalevo 50mg

15 Uhr - Medikament Stalevo 50mg und PK-Merz 100mg

19 Uhr - Medikament Stalevo 50mg

22 Uhr - Madopar DR 125mg


Die Sache hat sich gut eingestellt und ich fühle mich recht wohl. Das Knie bleibt ein Problem, vorallem wenn ich länger sitze. Ab und zu habe ich noch kurze Krampfattacken. Ich werde diese Medikation beobachten und schauen, wie es sich entwickelt...

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Nichts ging mehr! Die Medikation hat nicht mehr gegriffen und so musste ich mit dem Neurologen eine neue Strategie versuchen. Jede Stunde 1/4 Madopar 125mg Tischtennis: Training in Luzern, Biel und Gr

Gut 1 1/2 Monate lagen dazwischen: Tischtennis: Training in Luzern, jetzt Frühlingspause TV: nur sehr sporadische Besuche Golf: noch kein Saisonbeginn für mich Kurs: ABAP SAP Kurs gegeben und beendet

Zum letzten Datum im Februar, kommt wieder einmal etwas: Tischtennis: Training kommt langsam in die Gänge TV: kein Konditionstest für mich Golf: Winterpause Schule: Die 2 Wochen waren schnell vorbei u